tenerife

Ein Kurzschlussurlaub März 2010. Deutschland war mir mal wieder zu kalt und Spanisch wollte ich schon länger mal lernen, also Rucksack packen und los. Erst eine Woche reisen, dann eine Woche Sprachkurs. (Zurückblickend habe ich mehr Spanisch gelernt, als ich in der ersten Woche die Insel erkundet und erlebt habe, aber ja so ein bisschen Grammatik ist wichtig, sehe ich ein). Folgendes ist besonders lecker:

(english version coming soon!)

    1. Mojo Rojo (eine Art Soße/Pesto aus verschiedenen roten Gewürzen, die mit viel Knoblauch, Olivenöl, etwas Essig und Salz vermischt werden)

    2. Mojo Verde (das gleiche mit grünen Gewürzen)

    3. Papas Arrugadas (Pellkartoffeln mit Salzkruste)

    4.   Spezielle Auberginenart, uberbacken mit Hackfleisch und Käse

    5. Pulpo! Leider habe ich kein Foto davon gemacht, aber es war gegrillter Pulpo mit Papas und Mojo, himmlisch! Ich habe ein Bild im Netz gefunden, denkt euch das Grünzeug weg und Papas und eien rote und eine grüne Soße dazu, voilà.
    6. Noch etwas, Baraquito unten Milchmädchen (gezuckerte konzentrierte Kondensmilch, darauf Espresso und getoppt mit Milchschaum, unbedingt ausprobieren!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: