scottland

Hey Manuela, we have 3 days off from class, where do we go? Edinburgh? Ok sounds good, I’ve never been there. Let’s book. Do you need to know more?! So we went so Scottland to celebrate into the 1st may. We stayed in the Caledonian Backpackers, a really nice, colorful, friendly and well organized hostel. 10 Pounds (~12€) including breakfast is a quite good price.

The cuisine is quite heavy, the beer is good, the whiskey too (as long as you like it), bread and cheese are very hard to find. The city is creepy, dark, build up in a valley between 2 hills and sells a lot of kashmir.

Hey Manuela, wir haben 3 Tage frei, wohin reisen wir? Edinburgh? Ok ja, warum nicht, da war ich noch nicht. Gut, lass und buchen. Und ein paar Tage später saßen wir auch schon im Flieger, um den Maistart in Schottland zu feiern. Unter kamen wir im Caledonian Backpacker, was ich sehr empfehlen kann. Knallbunt, freundlich, gut organisiert und Frühstück inklusive für 10 pounds (~12€)

Die Küche ist eher schwer, das Bier gut, Whiskey auch (wenn man ihn denn mag) und Brot und Käse waren verdammt schwer zu finden. Die Stadt ist grau, gruselig, verkauft viel Kaschmir und hat enorme Höhenunterschiede, weil sie zwischen 2 Hügeln gebaut wurde.

  1. Haggis, Neeps and Tatties, das Nationalgericht. Wir haben uns hier für die vegetarische Variante entschieden (Haggis bezeichnet nämlich alle möglichen Schafsinnereien inclusive Lunge und Hirn, gepackt in Schafsdarm. mhh!). Neeps sind Steckrüben und Tatties Kartoffelbrei.
  2. Champions (zugegeben schwer zu erkennen)
  3. Gammon (Schwein) in Barbecuesoße mit Kartoffelbrei und Erbsen und Bier
  4. Bei ‘The Piemakers’… lecker!  Das Nationalgericht in Pie-Form, diesmal wagemutig fleischig und ich muss zugeben gut.
  5. Und dann noch dieser Möhrenkuchen! …
  6. Backwaren     Treacle-Scone (oben), ein angenehm zimtig schmeckendes Brötchen, das durch Treacle (dunkelbrauner Sirup, Beschreibung unten) und Shortbread, ein Hobbitartiger Vollkornkeks, getoppt von Karamel und Schokolade.
  7. Fish and Chips mit Essig! und diversen Soßen.
  8. Getränke   Dieses Bier ‘Inns & Gunn’, im Eichenfass gereift, war enorm gut und auch die Whiskey-Drinks, einmal mit Orangensaft, Amaretto und noch was, einmal heiß mit Honig, Wasser, Orange und Nelke.
  9. Die Käsesuche gestaltete sich als eher schwierig, es gibt ein Paar Cheddars (die nicht so seltsam orange eingefärbt sind, die ihre Namensverwandten im Supermarkt) und ne Reihe Blauschimmelkäse, von denen ich einen guten probiert habe.
  10. Hier ist, was wir im Supermarkt an Unbekanntem gefunden haben. Leider wurden mir Lemon Curd und Treacle am Flughafen abgenommen : / Auch die Schotten haben übrigens Macarons. Das ist der Riegel im oberen Bildteil. Es handelt sich um ein enorm süßes hartes Zucker-Kokos-Etwas mit gebräunten Kokosraspeln drumrum, seltsam. Treakle ist laut Wikipeadia ein unkristallisierter dunkelbrauner Sirup, der beim Raffinade-Prozess von Zucker entsteht. Oatcakes sind leckere Cracker.
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: