paris

Paris ist groß. Das merke ich jedes Mal, das ich da bin, weil es immer wieder neu ist.

Dass Fondu eine typisch französische Sache sein soll, könnte den Schweizern nicht unbedingt gefallen, aber das Viertel St Michel behauptet es jedenfalls. Wenn ihr also Lust habt auf Raclette oder Fondu oder sonstige (französische) Gericht, dann ist das Viertel ne gute Adresse. Ich war im ‘Le Vieux Paris’ und es war sehr lecker. Ihr solltet nur danach nichts mehr vorhaben und Wechselklamotten haben, denn ihr riecht danach, als hättet ihr im Fondutopf gebadet und euch die Haare mit Raclettekäse gewaschen! Brr. Geht mal auf Toilette, wenn ihr in einem der Schuppen seid, es ist echt interesant, wie diese alten Häuser gebaut sind, mit ihren verwinkelten Hinterhöfen und klapprigen Treppenhäusern.

Paris is tremendous! Everytime I am there is new and different. Here I just want to show you some places I’ve been for eating. If ‘Fondue’ is really french or from switzerland…who knows, but all those restaurants around the quater St Michel that call themselves ‘Traditional French Cuisine’ all offer Fondue and also Raclette, Mussels with french fries, frog legs, snails, boeuf bourgingon…. The first picture shows our dish in ‘Le vieux Paris’, nice one! You should see the bathroom, it’s funny to klimb all those stairs, find yourself in another world inbetween houses, stairways and the parisian backround life. Only thing to take care of: after your dinner you will smell like fallen into the fondue pot!

In der Straße gegenüber habe ich mit meiner Schwester Marokkanisch gegessen…mhh! Lecker und wirklich günstig. Das, was ihr auf dem Foto seht war Couscous mit Gemüse für eine Person (9€ plus den Salat) und wir haben es zu zweit nicht geschafft!

Right in the street over the way, I had a great moroccan dinner with my sister. So much that we couldn’t make it even with sharing this dish that is supposed to be for one! Everything you see was so amazing and it was just 9€ plus the salad.

Libanesisch. Gibts fast überall in Paris, ich mag die libanesische Küche recht gerne und laut meinem Prof in ner Vorlesung über die Mittelmeerküche ists auch enorm gesund…na ich wills nicht analysieren, geschmeckt hats jedenfalls.  Libanese cuisine, you can find it nearly in every place in Paris…I love it and on top of this my prof in ‘mediterranean diet’ it’s ‘very healthy’^^

Bei meinem letzten Besuch in Paris, bin ich relativ zufällig im Viertel Le Marais gelandet. Geht da mal vorbei, lasst euch treiben und schnuppert in die zahlreichen Künstler-, Design- und Futterläden rein. Es wird nicht lange dauern und ihr stoßt auf eine enorme Menschenschlange vor einem unscheinbaren koscheren Falafel-Sandwich-Straßenverkauf, ich will gar nicht wissen wie viele Falafel-Sandwich-mit-zufrieden-grinsendem-Touri-Fotos hier schon entstanden sind. Wäre ich nicht schon total vollgefuttert gewesen, hätte ich den Laden getestet, irgendwas besonderes muss es ja haben, gut sahs jedenfalls aus…er ist jedenfalls notiert und ich werde wiederkommen ; ) Le Marais ist oder war ein jüdisches Viertel, das erklärt dann auch die vielen koscheren Lebensmittelläden und Straßenverkäufe. Ich bin dann schließlich auf einen Kaffee und (ich konnte nicht widerstehen) nen Käsekuchen in einem dieser Feinkostläden (Boutique Florence Kahn) eingekehrt. Wahnsinn, so viele Speisen, die ich noch nie vorher gesehen habe, herrlich. (<-Strudel)

On my last visit in Paris I randomly found myself in Le Marais, a wonderful vibrant quarter near the metro St Paul. I stopped, astonished by a crowd of people lined up in front of an unremarkable seeming sidewalk sale for kosher falafel sandwiches. Surrounded by happy tourists smiling into cams, the sandwich in their hands, I marked this spot on the list of things to check out if I’m hungry again. The quarter had been or still is a jewish one, so you can find many jewish grocers, delicious! My favorite so far is ‘Boutique Florence Kahn’, where I took the pictures. You can see Cheesecake, Strudel, different breads and salty pastries and those bread spreads!!!!! WOAAAAH! Higly recommended!!!

Dieses Brot oder vielmehr Brötchen war so unglaublich köstlich und ich weiß nicht mehr wie es hieß! Ein Rezept kann ich auch nicht finden. Gut, dass Paris momentan nur ne Stunde entfernt ist. Ein Grung mehr zurückzukommen, hungrig! Auf dem Brot sind zwei verschiedene Pasten, einmal Auberginenmus (grau und somit gut getarnt) und Paprikapaste (orange, haha)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: